SeelenGarten & LebensRaum

Coaching

Was ist Coaching?

 

Coaching stammt vom englischen Wort „coach“ = Kutsche ab. Coaching meint also wortwörtlich, jemanden von A nach B bringen. Unter Coaching verstehen wir heute die Begleitung von Menschen vor allem im beruflichen Umfeld, die auf Lösungen und Ziele des Klienten ausgerichtet ist. Beim Coaching geht es um das Beobachten des eigenen (oft Probleme hervorrufenden) Verhaltens und die Optimierung des Verhaltens, um in Zukunft konfliktärmer und konzentrierter die eigenen Ziele verfolgen zu können.
Inzwischen ist Coaching auch im privaten Bereich angekommen. Im Gegensatz zur Psychotherapie, die psychische Störungen behandelt, geht es beim Coaching darum, sich über die eigene Persönlichkeit klarer zu werden, eigenständig Ziele zu definieren und Methoden zu entwickeln, diese auch zu erreichen. Im besten Sinne ist ein Coach ein „Entwicklungshelfer“, ein neutraler Begleiter des Klienten auf seinem Weg hin zu den selbstbestimmten Zielen.

 

 

Vorgehensweise

 

Der Coach hat in seinem „Koffer“ keine vorbereiteten Lösungen für den Klienten. Er ist der neutrale Gesprächspartner, der dem Coachee (dem Menschen, der Coaching in Anspruch nimmt) dabei hilft, sein persönliches Entwicklungspotential zu erkennen und auszubauen. Der Coach gibt Feedback, aber weder rät er noch gibt er Anweisungen zum Handeln. Coaching ist eine auf überschaubare Zeit angelegte Begleitung von Menschen. In Umbruchsituationen wird Coaching gern in Anspruch genommen, um sich über die neu zu gehenden Wege klar zu werden.

 

Bevor du dich daran machst, die Welt zu verbessern, gehe dreimal durch dein eigenes Haus.

Weisheit aus China

(C) 2013 Christine Krokauer